*** Karl Adolf (Adolf) Lüchinger ***

Suchen ...

 

 

Karl Adolf (Adolf)

Lüchinger

Suchen ...

 

 

Friederike

Lüchinger-Schnurrenberger

... Eltern von ...

Karl Adolf (Adolf)

Lüchinger

* Mi, 1894-01-24
† Mo, 1949-07-04

... verheiratet mit ...

...

 

 

Do, 1924-10-16

Suchen ...

 

 

Bertha Elisabetha (Berta)

Lüchinger-Appenzeller

...

Suchen ...

Adolf Lüchinger


*** Report ***


Personalien

Name

Karl Adolf (Adolf) Lüchinger

Bürger von

Zürich und Oberriet, SG

Geboren am

1894-01-24 in Zürich

Gestorben am

1949-07-04 in Zürich

Titel

Dr. Jur.

Beruf(e)

Bezirksrichter; Stadtpräsident Zürich

Religion

konfessionslos, später reformiert

Wohnort(e)

Zürich (1894, 1949)


Eltern

Vater

Karl Adolf (Adolf) Lüchinger (1870-04-07 bis 1938-06-09)

Mutter

Friederike Lüchinger-Schnurrenberger (1867-06-27 bis 1944-06-19)


Partner

Ehefrau

Bertha Elisabetha (Berta) Lüchinger-Appenzeller (1897)
Hochzeit am 1924-10-16 in Höngg, ZH


Kinder

Sohn

Adolf Lüchinger (1928-03-16)


Aus sozialdemokratischem Elternhaus. 1918-1923 Rechtsstudium an der Universtät Zürich, 1923 Dr. iur. 1924 Adjunkt bei der Pro Juventute, 1928 Bezirksrichter, 1935 Oberrichter (ab 1941 Präs. des Schwurgerichts). Mitglied der SP, 1927-1942 Grosser Stadtrat, der ab 1934 Gemeinderat hiess (1940-41 Präsident), 1944-1949 Stadtpräsident von Zürich. 1936-1940 Präsident des Schweizerischen Arbeiterhilfswerks, 1939-1944 Präsident der 2. kriegswirtschaftlichen Kommission. 1945-49 war Adolf der erste SP-Vertreter im Schweiz. Schulrat. 1946-1949 Mitglied des IKRK. Als Stadtpräsident setzte Adolf sich u.a. für den Ausbau sozialer und kultureller Einrichtungen und des Verkehrs ein. Adolf stirbt während seiner Amtsdauer als Stadtpräsident. Sein Nachfolger wird Stadtpräsident Siegmund "Sigi" Widmer. Nach seinem Tod wurde Adolf im Familiengrab 81220 im Friedhof Hönggerberg beigesetzt.

 

Karte

 

Biographische Angaben

Sohn des Adolf, Schriftsetzers und später Oberrichters, und der Friederike geb. Schnurrenberger. Verheiratet 1924 mit Berta Appenzeller, Tochter des Rudolf, Kaufmanns. Aus sozialdemokratischem Elternhaus. 1918-1923 Rechtsstudium an der Universität Zürich, 1923 Dr. iur. 1924 Adjunkt bei der Pro Juventute, 1928 Bezirksrichter, 1935 Oberrichter (ab 1941 Präsident des Schwurgerichts). Mitglied der SP, 1927-1942 im Grossen Stadtradt, der ab 1934 Gemeinderat hiess (1940-1941 Präsident), 1944-1949 Stadtpräsident von Zürich. 1936-1940 Präsident des Schweizerischen Arbeiterhilfswerks, 1939-1944 Präsident der 2. kriegswirtschaftlichen Kommission. 1945-1949 war Adolf Lüchinger der erste SP-Vertreter im Schweizerischen Schulrat. 1946-1949 Mitglied des IKRK. Als Stadtpräsident setzte sich Lüchinger u.a. für den Ausbau sozialer und kultureller Einrichtungen und des Verkehrs ein.

Adolf Lüchinger (1894-1949)

Quelle: https://amsquery.stadt-zuerich.ch/query/detail.aspx?ID=11566

 

__________
Erstellt durch Daniel Stieger (letzte Aktualisierung: 07.11.2021)
Letzte Änderung der Daten: 2017-08-02
Quellen: Oberriet, Bürgerregister (No. 2673) - Kind; https://amsquery.stadt-zuerich.ch/query/detail.aspx?ID=11566
 
Haben Sie einen Feedback zu diesem Eintrag? Lassen Sie es mich auch wissen, wenn Sie Bilder haben (z.B. Totenbildli).

Ihr Name:

Ihre e-Mail Adresse:

Ihre Bermerkung: