*** Karl Salesius (Karl) Hasler ***

Suchen ...

 

 

Johannes Baptist (Johannes, "Krämers")

Hasler

Suchen ...

 

 

Katharina

Hasler-Bonderer

... Eltern von ...

Karl Salesius (Karl)

Hasler

* Mo, 1834-04-28
† Mi, 1902-02-19

... verheiratet mit ...

...

 

 

Mo, 1860-07-02

Suchen ...

 

 

Maria Franziska Karolina (Karolina)

Hasler-Sartory

...

Suchen ...

Karolina Aloisia (Karolina Louisa, Karolina) Hasler

Suchen ...

Karl Albert (Karl) Hasler

Suchen ...

Emma Pfiffner-Hasler

Suchen ...

Arnold Hasler

Suchen ...

n.n. Hasler

Suchen ...

n.n. Hasler


*** Report ***


Personalien

Name

Karl Salesius (Karl) Hasler

Bürger von

Oberriet, SG

Geboren am

1834-04-28 in Oberriet, SG

Taufe am

1834-04-28
Taufpate: Jakob Könis - Obt.
Taufpatin: Magd[alena] Dünserin - Altstädten

Gestorben am

1902-02-19 in Krone, Oberriet, SG

Beruf(e)

Stationsvorstand (1858-1868); Stationsverwalter (1860); Bahnhof-Verwalter (1861); Stationsverwalter (1864, 1865, 1866, 1867, 1869); Wirt zur Krone (1868-1902); Wirth (1871); Stickfabrikant (1871-1902); Kronenwirth (1874); Gastwirt (1902, 1911, 1912)

Wohnort(e)

Brugg, AG (1834); Oberriet, SG (1834, 1861); auf der Station, Oberriet, SG (1862); Oberriet, SG (1864, 1867); zur Krone, Oberriet, SG (1869); Oberriet, SG (1871, 1874); Krone, Oberriet, SG (1911); Kirchdorf, Oberriet, SG (1911, 1912)


Eltern

Vater

Johannes Baptist (Johannes, "Krämers") Hasler (1790-01-24 bis 1846-11-23)

Mutter

Katharina Hasler-Bonderer (1807-11-10 bis 1870-04-15)


Partner

Ehefrau

Maria Franziska Karolina (Karolina) Hasler-Sartory (1836-12-23 bis 1906-08-09)
Hochzeit am 1860-07-02 in Oberriet, SG


Kinder

Tochter

Karolina Aloisia (Karolina Louisa, Karolina) Hasler (1861-06-15 bis 1922-03-25)

Sohn

Karl Albert (Karl) Hasler (1862-12-01 bis 1952-07-15)

Tochter

Emma Pfiffner-Hasler (1864-05-16 bis 1930-05-17)

Sohn

Arnold Hasler (1867-12-21 bis 1947-11-16)

Sohn

n.n. Hasler (1871-08-27 bis 1871-08-27)

n.n. Hasler (1874-05-14 bis 1874-05-14)


Taufname: 'Karl Salesi'. Im Bürgerregistern Oberriet No. 227 und No. 1648 wurde der Name jeweils mit 'Karl Salesius' angegeben. Getauft durch Pfarrer Angern (Pfarrer in Brugg). Obwohl der Taufort mit 'Oberriet' angegeben wurde, wurde der Aufenthaltsort mit 'Brugg' angegeben. Stationsvorstand der Vereinigten Schweizerbahnen in Oberriet von 1858 (Bahnbeginn!) bis 1868. Karl war 1861 einer der 34 "hervorragenden" Männer, welche Aktionäre der Dorf- / Sparkasse Oberriet waren. Ab 1868 war Karl Besitzer und Gastwirt zur Krone in Oberriet. Die alte Krone brannte kurz nach dem Kauf im Jahre 1868 nieder; Karl liess daraufhin die heutige Krone wieder aufbauen. Verstorben am 19. Februar 1902 um 20 Uhr als Ehemann der 'Carolina Sartory'. Starb unversehen (ohne Sterbesakramente) an Herzschlag. Beerdigt am 22. Februar 1902 (Alphons Rohner z. Zeit Pfarrvikar).

 

Karte

 

Lebensgeschichte I/II

Karl Salesius Hasler, 1834-1902
geb. 28. April 1834. In Bruggen, lt. Pfarrbuch Oberriet, von
Herrn Pfarrer Angehrn [im Taufbuch: 'Angern'] getauft. Pathe Jakob Kühnis, Pathin
Magdalena Dürrer [im Taufbuch: 'Dünserin' aus Altstätten]. Da der Vater von Karl Landjäger
war, dürfte er dazumal in Bruggen stationiert gewesen sei[n.]
Karl verehelichte sich am 2. Juli 1860 mit Maria Karolina
Franziska Sartory, Tochter von Karl Sartory, Posthalter +
Lisette Lüchinger, Kreisammanns, zum Rössli, Oberriet.
Karolina Sartory war geb. 23. Dez. 1836 + gest. 9. Aug. 1906
an "Magenschluß".

Karl war ein intelligenter, lernbegieriger Mann. Er
besuchte die Primarschulen von Oberrieter [Oberriet]. Es waren aber
nur Winterhalbjahrschulen mit wenigausgebildeten
Lehrern. Er vervollkommnete seine Schulkenntnisse durch Selbst=
studium; erlernte Französisch aus Büchern, trat in Chur
als "Kappenmacher" in die Lehre + meisterte nachher zu
Hause als solcher. Am 1. August 1858 wurde von den
damaligen "Vereinigten Schweizerbahnen" mit Sitz in
St. Gallen, das Teilstück Rorschach-Sargans dem Betrie[b]
übergeben. Der strebsame junge Mann hatte sich rechtzeitig
um d. Stationsvorstandstelle beworben + solche nach voran
gegangener Lehre in St. Gallen auch auf die Bahner=
öffnung hin erhalten. Er bekleidete diesen Posten bis in [im]
März 1868. Dann erwarb er die Wirtschaft zur Krone, ba[ute]
sie um + ließ eine neue Scheune erstellen. Am 4. Dez. 186... [abgeschnitten]
brannten diese hölzernen Gebäude bis auf den Grund niede[r.]
Selbe waren noch nicht voll versichert + die Mobiliargeli... [abgeschnitten]
noch nicht in Kraft. Bei bessere[n] Löscheinrichtungen wäre
alles zu retten gewesen. Die ganze Familie, sammt dem
Dienstmädchen, mußten über eine angestellte Leiter gerett[et]
werden. Die Brandursache blieb unermittelt. Im folgen
den Jahr baute Karl Haus + Scheune neu auf. 1870 bau[te er]
den Stall für 2 + 1875 für weitere 6 Stickmaschinen um.
Im Militär bekleidete er den Rang eines Unterlieuten[ants]
ein weiteres "Avancieren" war ausgeschlossen, da er in Folg[e]
Bahndienst vom Militär dispensiert wurde.

Karl Salesius Hasler (1834-1902)

Handschrift des Sohns Karl Albert Hasler. Quelle: Dora M. Stalder.

 

Lebensgeschichte II/II

Der Ehe Karl Salesius Hasler + Maria Karolina Franziska
Sartory entsproßen folgende Kinder:

1. Karolina Louisa
geb. 15. Juni 1861, gest. 25. März 1922, ledig.
Gewesene Arbeitslehrerin & später Haustochter.

2. Karl Albert Hasler, Stammhalter
geb. 1. Dez. 1862, gest. 15. Juli 1952.
Verehelicht Oberriet 29 IV. 1911 (kirchlich 1 V.) mit Maria Lina Mattle, v. Oberriet ... [abgeschnitten]

3. Emma
geb. 16. Mai 1864, gest. 17. Mai 1930.
Am 10. Feb 1890 mit Anton Pfiffner, Bürger von
Mels, in Rüthi aufgewachsen, z. Zeit der Verehelichung
Stationsadjunkt der Gotthardbahn AG in Airolo.
Dieser Ehe entstammte in Bellinsona [Bellinzona] das Kind Emma.
Sie wohnten später in Baden + dann in Zürich, nach=
dem die 5 großen Schweizerischen Eisenbahngesell=
schaften an den Bund übergegangen waren. Ema's [Emma's]
Ehe war unglücklich. Sie ließ sich scheiden. Gest. an Gliederkrank... [abgeschnitten]
im Asyl in Wil.

4. Arnold
geb. 21. Dez. 1967 gest. ledig

5. Kind N.N. Knäblein, geb. 27. Aug. 1871, gest. 27. Aug. 71

6. Kind N.N. Knäblein? geb. 14. Mai 1874, gest. 14. Mai 74

Karl Salesius Hasler, starb am 19. Feb. 1902,
während die ganze Familie, ohne Emma, am Tische
beim Nachtessen versammelt war, an einem
Herzschlage.

Karl Salesius Hasler (1834-1902)

Handschrift des Sohns Karl Albert Hasler. Quelle: Dora M. Stalder.

 

Leidbildchen

Karl Hasler starb während eines Nachtessens an einem Herzschlag.

Karl Salesius Hasler (1834-1902)

Quelle: Fundus von Dora M. Stalder

 

__________
Erstellt durch Daniel Stieger (letzte Aktualisierung: 03.07.2021)
Letzte Änderung: 2020-06-04
Quellen: Oberriet, Bürgerregister (No. 227) - Kind; Oberriet, Bürgerregister (No. 1648); Oberriet, Taufbuch 1732-1842 (Bd. 1); Oberriet, Totenbuch 1842-1912; Oberriet, Ehebuch 1842-1926 (Kinder)
 
Haben Sie einen Feedback zu diesem Eintrag?

Ihr Name:

Ihre e-Mail Adresse:

Ihre Bermerkung: