*** Simon Portmann ***

 

 

 

 

... Eltern von ...

Simon

Portmann

* ~1876
† Di, 1922-07-25

... verheiratet mit ...

...

 

 

?

Suchen ...

 

 

Katharina

Portmann-Waldispühl

...

Suchen ...

Simon Meinrad Portmann


*** Report ***


Personalien

Name

Simon Portmann

Bürger von

Wolhusen-Werthenstein, LU

Geboren am

~1876

Gestorben am

1922-07-25

Titel

Prof.

Beruf(e)

Direktor der Bürstenfabrik A.G. Surental


Partner

Ehefrau

Katharina Portmann-Waldispühl (?)


Kinder

Sohn

Simon Meinrad Portmann (1903-05-28 bis 1984-02-25)

 

Nachruf

Herr Simon Portmann, Professor.
Am 25. Juli [1922] starb im Alter von erst 46 Jahren vermutlich infolge eines Herzschlages Herr Simon Portmann, Professor der Mittelschule in Sursee. Er war am gleichen Tage mit dem Velo nach dem 8 km entfernten Triengen gefahren, wo er seinen Geschäften als Direktor der Bürstenfabrik Surental oblag. Am Abend auf dem Heimwege berührte ihn der Todesengel. - Herr Prof. Simon Portmann stammte aus Wolhusen-Werthenstein, wo sein Vater Gemeindeammann und Grossrat und vielbeschäftigter Handelsmann war. Im Jahre 1891 trat der Verstorbene ins Lehrerseminar Hitzkirch ein, wirkte nachher zuerst als Primarlehrer in Root, wo er auch seine treue Lebensgefährtin Kath. Waldispühl zum Altare führte, die heute mit den 9 Kindern, die sie ihm schenkte, in tiefster Trauer an frischen Grabe steht. Nachdem Hr. S. Portmann das Sekundarlehrerpatent mit Auszeichnung sich erworben hatte, wurde er im Jahre 1904 als Lehrer für mathematische und Handelsfächer an die Realabteilung der Mittelschule in Sursee berufen. Hier zeigte er seine ausserordentlich praktische Begabung im besten Lichte und erzielte in seiner ganzen Lehrtätigkeit vollen Erfolg. Nebenbei war er als Hilfslehrer in der Gewerbeschule tätig und wirkte auch, zunächst als kaufmännischer Berater, dass als Geschäftsführer und Direktor der Bürstenfabrik Surental, die seinem rastlosen Geiste und seiner unerschöpflichen Arbeitskraft ein neues grosses Wirkungsfeld bot.
Prof. Portmann war ein ganzer Mann, ein ganzer Katholik, ein vorbildlich wirkender Lehrer, ein musterhafter Familienvater, ein lieber, treuer Kollege seiner Mitarbeiter. Auch politisch betätigte er sich grundsatztreu auf katholisch-konservativem Boden, mit energischem Wollen und Handeln, und seine Schlagfertigkeit in Wort und Schrift schuf ihm Freunde und Gegner, aber keine Feinde, denn jedermann musste ihn hochachten, sein ganzes Leben nötigte dem Mitmenschen diese Achtung ab. - Ruhe sanft, lieber Freund! Gott lohne dir dein edles Wirken mit der Krone des ewigen Lebens! Wir wollen deiner im Gebete gedenken.
J.T.

Simon Portmann

Quelle: Schweizer Schule, Band 8 (1922), Heft 31

 

__________
Erstellt durch Daniel Stieger (letzte Aktualisierung: 31.07.2021)
Letzte Änderung: 2007-05-19
Quellen: Eheregister B Sursee 1926-1928 (A 1309-212)
 
Haben Sie einen Feedback zu diesem Eintrag?

Ihr Name:

Ihre e-Mail Adresse:

Ihre Bermerkung: