*** HRH Elizabeth Alexandra Mary (Queen Elizabeth II) Windsor ***

 

 

 

 

... Eltern von ...

HRH Elizabeth Alexandra Mary (Queen Elizabeth II)

Windsor

* Mi, 1926-04-21

... verheiratet mit ...

...

 

 

Do, 1947-11-20

Suchen ...

 

 

HRH Philip

Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg

...

Suchen ...

HRH Charles Philip Arthur George (Charles) Windsor


*** Report ***


Personalien

Name

HRH Elizabeth Alexandra Mary (Queen Elizabeth II) Windsor

Geboren am

1926-04-21 in Mayfair, London, England

Titel

Her Royal Highness, Queen of the Commonw. Realms


Partner

Ehemann

HRH Philip Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (1921-06-10)
Hochzeit am 1947-11-20


Kinder

Sohn

HRH Charles Philip Arthur George (Charles) Windsor (1948-11-14)


Elisabeth II. (* 21. April 1926 in Mayfair, London; englisch Elizabeth II; Elizabeth Alexandra Mary) aus dem Haus Windsor ist die konstitutionelle Monarchin von 16 als Commonwealth Realms bezeichneten souveränen Staaten sowie deren Territorien und abhängige Gebiete. Sie ist Oberhaupt des 53 Staaten umfassenden Commonwealth of Nations und weltliches Oberhaupt der anglikanischen Church of England, der Staatskirche Englands. Die Commonwealth Realms, in denen sie in Personalunion Staatsoberhaupt ist, sind folgende Staaten: das Vereinigte Königreich, Antigua und Barbuda, Australien, Bahamas, Barbados, Belize, Grenada, Jamaika, Kanada, Neuseeland, Papua-Neuguinea, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Salomonen und Tuvalu. Nur im Vereinigten Königreich übt sie die ihr zugewiesenen Rechte und Pflichten selbst aus (auch wenn diese fast ausschließlich repräsentativer Art sind), in den übrigen Commonwealth Realms wird sie durch Generalgouverneure vertreten. Ihre Herrschaftsdauer ist die längste aller britischen Monarchen, und sie ist das derzeit am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. Aufgrund eines jahrhundertealten Gewohnheitsrechts agiert sie de facto als parlamentarische Monarchin. Elisabeth II. stand bei ihrer Geburt nach ihrem Onkel Eduard VIII. und ihrem Vater Georg VI. an dritter Stelle der britischen Thronfolge. Ihr Vater bestieg den Thron 1936, nachdem sein älterer Bruder Eduard abgedankt hatte. Als heiress presumptive (voraussichtliche Thronfolgerin) begann sie während des Zweiten Weltkriegs, Aufgaben in der Öffentlichkeit wahrzunehmen, und diente in der Frauenabteilung des britischen Heeres. 1947 heiratete sie Prinz Philip von Griechenland und Dänemark (den heutigen Herzog von Edinburgh), mit dem sie vier Kinder hat: Charles, Anne, Andrew und Edward. Den Thron bestieg sie am 6. Februar 1952, und am 2. Juni 1953 fand Elisabeths Krönung in der Westminster Abbey statt, die erste Krönung, die im Fernsehen übertragen wurde. Von 1956 bis 1992 variierte die Zahl der Commonwealth Realms, da verschiedene britische Kolonien die Unabhängigkeit erlangten und mehrere Staaten sich von Monarchien zu Republiken wandelten. Bedeutende politische Prozesse während ihrer Herrschaft waren die Entkolonialisierung des britischen Weltreichs, der Kalte Krieg und der Nordirlandkonflikt. Auf der persönlichen Ebene musste sich Elisabeth mit der Ermordung von Lord Mountbatten (dem Onkel ihres Ehemannes) 1979 und dem Scheitern der Ehen ihrer Kinder 1992 (im so genannten annus horribilis) auseinandersetzen. Zeitweise musste sie sich zunehmender Kritik der Medien an der Königsfamilie und gewachsener Zustimmung zu einer republikanischen Staatsform stellen, doch scheint die Unterstützung für die Monarchie heute ungebrochen.

 

__________
Erstellt durch Daniel Stieger (letzte Aktualisierung: 01.01.2018)
Letzte Änderung: 2016-11-05
Quellen: https://www.wikitree.com/wiki/Windsor-1
 
Haben Sie einen Feedback zu diesem Eintrag?

Ihr Name:

Ihre e-Mail Adresse:

Ihre Bermerkung: